Der Frühling als Neustart

Der Frühling steht für Erwachen, Neustart, Wiedergeburt und Erneuerung.

Im Yoga und dem Ayurveda wird der Frühling als Phase der Revitalisierung gesehen. Diese Jahreszeit ist daher besonders geeignet wenn du dich verändern, oder dich von alten Gewohnheiten verabschieden möchtest. Genauso wie du im Frühling selbstverständlich deiner Wohnung einen Frühjahrsputz verpasst, solltest du auch mal deinen Körper reinigen, und das nicht nur von außen, sondern auch von innen.

Der ewige Kreislauf der Jahreszeiten und der Elemente!

In der taoistischen Philosophie werden der Körper und der Geist im Rhythmus der Natur betrachtet. Holz, Wasser, Feuer, Erde und Metall sind die fünf Elemente die jeder Mensch in sich trägt.

Ein Ungleichgewicht der Elemente kann sich nicht nur in Reaktionen wie Hass, Wut, Angst, Selbstzweifel sondern auch körperlich, wie z.B. Leber– Nieren-, Haut- oder Darmprobleme zeigen. Die Elemente bringen sich gegenseitig hervor und beeinflussen einander. Der Frühling steht für das Element Holz.

Holz ist ein lebendiges Element und steht für Erneuerung und Energie. Die dazugehörige Himmelsrichtung ist der Osten, dort wo die Sonne aufgeht.

Hör auf deinen Körper, denn er ist intuitiv mit den Rhythmen und Zyklen der Natur verbunden. Genau jetzt im Frühling ist die beste Zeit sich dem gegenwärtigen Moment anzunähern.

Blicke deinem Schweine Hund ins Auge und versuche dich nicht in irgendwelchen Ausreden wie z.B. diese Sache mit dem passenden Zeitpunkt usw. …. Lenke dich nicht mit irgendwelchen Dingen ab, denn somit setzt du nur dein inneres Glück aufs Spiel.

 Alles nicht so schwer

Wie schon erwähnt solltest du die Zeit des Frühlings nutzen um Neues auszuprobieren und Altes loszulassen. Richte deinen Blick in dein Inneres und gib acht auf dich selbst! Natürlich leichter gesagt als getan, aber dennoch ist es wichtig die Eigenwahrnehmung zu stärken, um dann auf einer tieferen Ebene die Veränderung annehmen zu können. Das wichtigste dabei ist:  nimm dir Zeit! Setze dich nicht unnötig unter Druck, nichts geht von heute auf morgen.

Drei Asanas die dir dabei hilfreich sein können, um die Energie wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Durch die tägliche Praxis von Yoga, Atemübungen und Meditation kann es dir gelingen, Selbstzweifel, negative Denkmuster, Angst und auch das hinausschieben wichtiger Dinge aufzulösen. Diese Gefühle verbergen sich in deinem Innersten und sind Ausdruck deines Denk- und Verhaltensmuster.

nach unten schauender Hund Yoga dieneni

Nach unten schauender Hund

lenkt die Energie Richtung Gerhirn

wirkt gegen Verspannungen und   Kopfschmerzen

gut gegen Rückenschmerzen

stimuliert das Nervensystem

 

 

 

Yoga Asanas Ustrasana Kamel

Ustrasana – Kamel

stärkt Rücken und Wirbelsäule

gut für den Beckenboden

fördert den Kreislauf

aktiviert das Halschakra

 

 

Hinaufschauender Hund Yoga

Hinaufschauender Hund

 

Du wirst sehen durch tägliches Üben kommst du deinem inneren Glück ständig näher. Habe Geduld, sei aufmerksam und achte auf die kleinen Schritte.

Viel Spaß beim Üben und ich freue mich über dein Feedback

In diesem Sinne Namaste!

 

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Pinterest
Pinterest
Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>